Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen
background image

5 Vorteile von flexiblen Stromtarifen für Verbraucherinnen und Verbraucher

Flexible Stromtarife ermöglichen es Verbraucherinnen und Verbraucher, von den tagtäglichen Schwankungen des Strompreises zu profitieren. Entgegen den konventionellen Verträgen, bei denen der Anbieter im Vertrag einen festen Preis pro verbrauchter Kilowattstunde (kWh) festgelegt hat, variiert der Preis bei diesen Verträgen über den gesamten Tag. So können Kundinnen und Kunden dieser Verträge viel sparen, wenn sie ihren Energieverbrauch in die Zeiten verlegen, während derer die Preise für Strom niedrig sind. Erfahre in diesem Artikel, welche Vorteile flexible Stromtarife haben.
Aktualisiert am
Lesezeit
4 min

1. Kostenersparnis: Flexible Stromtarife sparen bares Geld

Die Kostenersparnis durch flexible Stromtarife ist der offenkundigste Vorteil dieser neuen Abrechnungsart und für die meisten Kunden und Kundinnen wohl auch einer der Zentralsten. Gerade in Zeiten von Energiekrise und den horrend gestiegen Stromkosten, können diese Verträge den entscheidenden Unterschied machen. Hierzu braucht es neben der technischen Ausstattung (wie Smart Meter) und dem Vertrag selbst vor allem den bewussten Umgang seitens der Verbrauchenden: Lädt man sein Elektroauto über Nacht, wird viel Geld gespart, da der Preis für Strom nachts aufgrund geringer Nachfrage seinen Tiefpunkt erreicht.

Wenn du einen herkömmlichen Vertrag hast, wirst du keinen Unterschied in deiner Abrechnung feststellen, wenn du dein E-Auto nachts oder eben direkt nach der Arbeit lädst – mit einem flexiblen Vertrag jedoch schon. Aber auch vermeintlich kleinere Dinge wie das Wäsche Waschen bergen Sparpotenzial, wenn man die Maschine oder den Trockner zu Zeiten einschaltet, in denen der Strom günstig ist. 

Energiemanager Heartbeat App auf iPad
Heartbeat

Kennst du schon unseren intelligenten Energiemanager?

2. Anreize zur Energieeinsparung

Bisherige Verträge boten wenig Anreiz, seinen Verbrauch zu reflektieren und zudem wenig technische Möglichkeit, sich Veränderungen anzuschauen. Im Gegenteil – bei einer jährlichen Abrechnung ist kaum auszumachen, wie sich der eigene Energiebedarf entwickelt und worauf das im Einzelnen zurückzuführen ist. 

Flexible Tarife bieten mit Echtzeitinformationen zu deinem Verbrauch und Börsenstrompreis eine ganz neue Möglichkeit, den eigenen Verbrauch zu erkennen und zu optimieren. Der finanzielle Anreiz, Spitzenzeiten des Preises zu vermeiden, geht meist einher mit einem allgemein größeren Bewusstsein für den eigenen Verbrauch und Bedarf, sodass eine Sensibilisierung für die Energieeffizienz spielend leicht gelingt.

3. Von Zuhause Teil zur nachhaltigen Entwicklung beitragen

Der Börsenstrompreis ist meistens niedrig, wenn besonders viel Strom aus Sonne und Wind zur Verfügung steht. Wenn du einen flexiblen Stromtarif nutzt und deinen Verbrauch optimierst, verbrauchst du also eher zu Zeiten Strom, in denen dieser besonders sauber ist Umso mehr Verbrauchende diese Energie in diesen Momenten nutzen, umso weniger ist das Netz zu anderen Zeiten auf die Einspeisung fossiler Energie angewiesen. Die Energiewende liegt also nicht allein beim Bau weiterer Windräder oder Solaranlagen, sondern ebenfalls im bewussten Handeln der Verbraucher und Verbraucherinnen, die dabei sogar noch erheblich Geld sparen können. 

 Tipp: Möchte man seinen Stromverbrauch noch mehr in Richtung der Aufnahme von Solar- oder Windenergie optimieren, kann man sich zusätzlich einen Stromspeicher und ein Energiemanagementsystem installieren. Mit einem Energiemanagementsystem werden alle Energiekomponenten in deinem Haus intelligent vernetzt. Große Verbraucher wie die Wallbox für dein Elektroauto oder deine Wärmepumpe werden direkt angesteuert und mit günstigem Strom versorgt. Als Zwischenspeicher kommt zusätzlich ein Stromspeicher zum Einsatz, der die Verfügbarkeit von günstigem Strom aus Sonne und Wind noch deutlich verlängern kann.   

4. Unterstützung der Netzstabilität

Erneuerbare Energien sind weiter auf dem Vormarsch: In Deutschland kommt es mittlerweile immer häufiger zu Tagen, an denen die erneuerbaren Energien über die Hälfte des erzeugten Stromes ausmachen. Diese großartige Entwicklung geht jedoch einher mit stärkeren Schwankungen, denen sich das Stromnetz durch die Wetterabhängigkeit ausgesetzt sieht. So ist es möglich, dass z.B. Windenergie genau dann bezogen werden kann, wenn besonders viel zur Verfügung steht. Allein im letzten Jahr erreichten die Entschädigungszahlungen im Zusammenhang mit dem Engpassmanagement der Windenergie eine Rekordsumme von 4,1 Milliarden Euro. Die Abschaltungen der Windräder sind notwendig, um eine Überlastung der Stromleitungen zu verhindern und die Netzstabilität aufrechtzuerhalten. Jedoch gehen diese Unterbrechungen mit erheblichen Kosten einher, die von den Netzbetreibern und über die Netzentgelte von uns allen getragen werden müssen. 

Haushalte mit flexiblem Stromtarif und der nötigen Technik ermöglichen es den Netzbetreibern, mit dieser neuen Herausforderung umzugehen, da Lasten so besser verteilt werden können.

5. Energieautarkie

Die vergangenen Jahre und die europaweite Energiekrise haben viele Verbraucherinnen und Verbraucher vor große finanzielle Herausforderungen gestellt. Die meisten Menschen standen den stark steigenden Energiepreisen dabei mit ihren herkömmlichen Tarifen ohnmächtig entgegen: Die Anbieter riefen einen höheren Preis auf und die Kundinnen und Kunden mussten zahlen - ohne dass sie andere Möglichkeiten gehabt hätten. Anders sieht das mit einem flexiblen Stromtarif aus.

Zwar gehen während einer solchen Krise auch hier die Preise nach oben, jedoch können sich Kundinnen und Kunden hierbei sicher sein, auch während solcher Zeiten immer noch Zugriff auf die niedrigsten Preise am teureren Markt zu haben. Ein flexibler Stromtarif ist also neben der Eigenstromerzeugung – etwa durch eine Photovoltaikanlage – der erste Schritt zur Unabhängigkeit von einem unsicheren Marktumfeld. 


Neben dieser persönlichen Autarkie stärken wir mit einem solchen System auch die Unabhängigkeit unserer Gesellschaft. Denn ein Land, welches auf Öl- und Gasimporte angewiesen ist, begibt sich in eine gefährliche politische Abhängigkeit, in der diese Importe immer wieder als Druckmittel eingesetzt werden.

Energiemanager Heartbeat App auf iPad
Heartbeat

Hol dir dein Smartes Energiemanagement nach Hause

Mach dich schon jetzt unabhängig von Fossiler Energie

Mit einem Energiemanagementsystem wie Heartbeat werden alle deine Geräte intelligent miteinander vernetzt und es wird immer nach der günstigsten Stromquelle gesucht. Dabei greift Heartbeat einerseits auf deine Photovoltaikanlage zu und sorgt dafür, dass du möglichst viel von deinem selbst erzeugten Strom nutzen kannst.

Darüber hinaus öffnet Heartbeat für dich den Zugang zur Strombörse und lässt dich vor allem von günstigem Solar- und Windstrom profitieren. Denn der Energiemarkt ist sehr volatil und starken Schwankungen unterworfen - diese nutzt Heartbeat in Kombination mit deiner Photovoltaikanlage geschickt, um dir immer den günstigsten und saubersten Strom zukommen zu lassen.

Newsletter

Hier bekommst du alle aktuellen Infos zu 1KOMMA5° und klimaneutralem Leben:

Magazin

Weitere Artikel aus unserem 1KOMMA5° Magazin:

0