Jetzt Förderung sichern und Wärmepumpe ab 9.000€ kaufen - Kostenloses Angebot anfragen:

Jetzt Anfragen
background image

Die Wärmepumpe mit einem dynamischen Stromtarif & Energiemanager: bis zu 51% günstiger!

Eine Wärmepumpe überzeugt: Sie spart auf Dauer gegenüber konventionellen Heizgeräten nicht nur erhebliche Kosten, sondern wärmt unsere Häuser C02-neutral. Die Betriebskosten der Wärmepumpe lassen sich noch deutlich weiter senken, indem wir sie mit einem dynamischen Stromtarif verbinden. Wie einfach das geht und wie wir die Betriebskosten der Wärmepumpe damit um 40 bis 51 Prozent senken können, erklären wir im Artikel.
Aktualisiert am
Lesezeit
5 min

Die selbst-finanzierende Wärmepumpe

Wäre es nicht großartig, ein Gerät zu kaufen, das innerhalb kürzester Zeit im Stande ist, die getätigten Anschaffungskosten wieder auszugleichen? Mit der Wärmepumpe ist genau das möglich! Denn im Gegensatz zur Gasheizung, deren Betriebskosten mit der Zeit weiter steigen, sind die Betriebskosten der Wärmepumpe niedriger. Umweltwärme in Form von Umgebungsluft ist unbegrenzt verfügbar, während Gasreserven stark limitiert sind. Zwar ist die Wärmepumpe in der Anschaffung etwas teurer, doch durch die günstigeren Betriebskosten refinanziert sich die Anschaffung einer Wärmepumpe schneller.Die Zeit der Refinanzierung, auch Amortisationszeit genannt, lässt sich jedoch noch weiter verringern. Denn durch die Verwendung eigens erzeugten Solarstroms sinkt der Anteil an zugekauftem Strom.

Aus diesem Grund ist die Verbindung der PV-Anlage und des Stromspeichers mit der Wärmepumpe besonders attraktiv. Durch einen Energiemanager, wie unseren 1KOMMA5° Heartbeat, kann Heizen folglich günstig und sauber sein.

Die Möglichkeit, dein Zuhause gleichermaßen günstig und klimaneutral zu heizen scheint attraktiv; Und doch haben wir nicht alle die Möglichkeit, eine PV- Anlage zu installieren. Unsere Vision bei 1KOMMA5° ist es, günstigen und sauberen Strom für jeden Haushalt zugänglich zu machen. Daher bieten wir auch Lösungen, um eine Wärmepumpe ohne PV-Anlage und Stromspeicher effizient zu betreiben.

Eine Wärmepumpe auch ohne PV-Anlage günstig und CO2-neutral betreiben: Kann das gehen?

Durch die  Kombination aus dem Energiemanager Heartbeat mit dem neuen dynamischen Stromtarif Dynamic Pulse sind wir in der Lage, Haushalte auch ohne PV-Anlage und Speicher von den Vorteilen günstiger Solar- oder Windenergie profitieren zu lassen. Doch wie funktioniert das? Durch den Dynamic Pulse bringen wir unsere Kunden direkt an die Strombörse - anders als beim herkömmlichen Stromtarif. 

Was sich zunächst kompliziert anhört, ist eigentlich ganz einfach: Wie bei allen Märkten wird auch der Strompreis von Angebot und Nachfrage bestimmt. Der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland bewirkt dabei, dass wir zeitweise mehr (klimafreundlichen) Strom erzeugen, als wir verbrauchen können. In der Folge sinkt der Strompreis zu diesen Zeiten drastisch. Auf der anderen Seite ist unser Strom immer dann teurer, wenn Wind und Sonne nicht verfügbar sind und Haushalte mehr Strom verbrauchen. 

Der Strompreis über einen durchschnittlichen Tag. Während der Preis für eine Kilowattstunde Strom mit einem herkömmlichen Vertrag konstant hoch bleibt, variiert er mit Dynamic Pulse mit Angebot und Nachfrage.

Der Strompreis über einen durchschnittlichen Tag. Während der Preis für eine Kilowattstunde Strom mit einem herkömmlichen Vertrag konstant hoch bleibt, variiert er mit Dynamic Pulse mit Angebot und Nachfrage.

Mit unserem dynamischen Tarif bist du in der Lage, von diesen Schwankungen zu profitieren und musst dafür nicht einmal selbst aktiv werden - das übernimmt dein intelligenter Energiemanager Heartbeat ganz automatisch für dich.

Denn Heartbeat verschiebt das Betriebsfenster deiner Wärmepumpe nach Möglichkeit in Zeitfenster mit niedrigen Strompreisen. 

Zu Zeiten hoher Strompreise vermeidet Heartbeat für dich nach Möglichkeit die Ansteuerung deiner Wärmepumpe. Dies geschieht unter Berücksichtigung der individuell gesetzten Komforteinstellungen/Temperatureinstellungen. Somit ist sichergestellt, dass du es Zuhause stets kuschelig warm hast und deine Wärmepumpe gleichzeitig kosteneffizient betreiben kannst.

Das dafür erforderliche Smart Meter, das im Stande ist, deinen Stromverbrauch in Echtzeit zu ermitteln, bauen wir dir kostenlos ein.  

40 bis 51% geringere Betriebskosten: Wie sind diese Einsparungen gegenüber einer Wärmepumpe ohne dynamischen Tarif und Energiemanagement möglich?

Um zu verstehen, wie günstig der Betrieb einer Wärmepumpe mit Dynamic Pulse ist, nehmen wir uns als konkretes Beispiel ein Haus mit KfW Effizienzhaus-Standard 55 und 120 Quadratmeter Wohnfläche, welches mit einer Wärmepumpe ausgestattet ist. Die Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe in diesem Beispiel ist 3,8. Die Jahresarbeitszahl (JAZ) einer Wärmepumpe zeigt an, wieviel Wärme sie im Verhältnis zum eingesetzten Strom über ein Jahr erzeugt. Wenn eine Wärmepumpe mit einer JAZ von 3,8 arbeitet, bedeutet das, dass sie für eine eingesetzte kWh Strom, 3,8 kWh Wärme erzeugt.

Das KfW-Effizienzhaus 55 darf gemäß GEG pro Quadratmeter Wohnfläche maximal 40 kWh Heizenergiebedarf haben, also 0,04 kW/m2 . 

Der Stromverbrauch im Haus für eine Wärmepumpe ergibt sich somit wie folgt: 0,04 kW x 120 qm = 4,8 kW. 

Bei 2.000 Betriebsstunden der Wärmepumpe liegt der Wärmebedarf für die Wärmepumpe bei 4,8 kW x 2.000 h = 9.600 kWh pro Jahr. 

Bei einer Jahresarbeitszahl von 3,8 bei einer klassischen Luft-Wasser-Wärmepumpe entspricht das einem Stromverbrauch von aufgerundet ca. 2600 kWh.

Mit Dynamic Pulse garantieren wir abhängig vom Netzgebiet einen Strompreis von  17ct/kWh auf den Jahresverbrauch für eine Heartbeat kompatible Wärmepumpe von 2000 kWh.*

Jährlicher Stromverbrauch WP 2.600 kWhRegulärer StromTarif Dynamic Pulse Konservatives SzenarioDynamic Pulse Vergleichsrechnung
Kosten pro kWh35 cent/ kWh17 cent/kWh auf 2000 kWh 35 cent/kWh auf 600 kWh 17 ct/kWh auf 2.000 kWh 17,2 ct/kWh auf 600 kWh
Kosten pro Jahr910 EUR340 EUR+210 EUR= 550 EUR Einsparung 40% 340 EUR+103,20 EUR= 443,20 EUR Einsparung 51%

Möglich macht das unsere Preisgarantie mit dem dynamischen Stromtarif Dynamic Pulse. Diese ist ganz einfach erklärt: Für deine Heartbeat kompatible Wärmepumpe garantieren wir dir einen fixen Strompreis zu einem Verbrauch von 2000 Kilowattstunden pro Jahr. 

Je nach Region und den korrespondierenden Netznutzungsentgelten, Abgaben, Umlagen und Steuern garantieren wir gestaffelt Strompreise von 15, 17, 21 oder 23 Cent pro kWh.  

Aufgrund der Höhe der Netzentgelte liegt beispielsweise in Göttingen unsere Preisgarantie in Zone 2, also bei 17ct/kWh für 2000 kWh. In dem genannten Beispiel beläuft sich der jährliche Stromverbrauch der Wärmepumpe auf 2.600 kWh. Demnach werden nach Abzug der Preisgarantie auf 2.000 kWh, noch 600 kWh zum dynamischen Marktpreis bezogen. Dieser betrug im Durchschnitt im September über alle 1KOMMA5° Kunden ca. 17,2 ct/kWh.

Somit würde ein Paar in Göttingen ca. 0,17*2000+0,172*600 = 443,2 EUR für den Stromverbrauch der Wärmepumpe in einem Jahr zahlen und gegenüber einem regulären Stromtarif bis zu 51% der Betriebskosten einsparen.

Selbst unter Annahme eines konservativen Strompreises, z.B. dem zuvor erwähnten Jahresdurchschnittspreis von 35ct/kWh, ließen sich mit Dynamic Pulse immer noch bis zu 40% der Betriebskosten reduzieren.

Besser und günstiger als jede Gasheizung: Mit Förderungen ab 2024 noch mehr sparen

Noch weiter senken lässt sich die Amortisationszeit der Wärmepumpe ab Anfang 2024, wenn das überarbeitete Gebäudeenergiegesetz (GEG), besser bekannt als “Heizungsgesetz” in Kraft tritt. Denn die Neuauflage des Gesetzes sieht erhebliche Förderungen für den Einbau nachhaltiger Heizlösungen vor: 30% gibt es dabei einkommensunabhängig für alle, die auf eine Wärmepumpe umsteigen. Weitere 20% gibt es als eine Art "Geschwindigkeitsbonus" für diejenigen, die schon bis 2028 umsteigen. Zusätzliche 30% sind zudem für Haushalte mit geringem Einkommen vorgesehen, wobei die höchstmögliche Gesamtfördersumme 70% beträgt. 

Die Wärmepumpe war schon vor diesen Fördermöglichkeiten die finanziell mittel- bis langfristig lohnendere Möglichkeit vor Gas- und Ölheizungen. Spätestens mit den neuen Förderungen wird jedoch klar: Eine neue Gasheizung ist schlichtweg unwirtschaftlich und wer sich in naher Zukunft um eine Wärmepumpe bemüht, wird langfristig viel Geld sparen. 

1KOMMA5° Modul
Wärmepumpe

Jetzt 50% günstiger im Betrieb als beim Wettbewerb

Wärmepumpen sind Effizienz-Wunder: Sie produzieren aus 1 kWh Strom bis zu 4 kWh Wärme oder Kälte. Mit der 1KOMMA5° Strompreisbremse profitierst du jetzt erstmals auch ohne Solaranlage von Strom zu maximal 15 Cent/kWh¹ in Verbindung mit Heartbeat und unserem dynamischen Stromtarif Dynamic Pulse. So wird der Betrieb einer Wärmepumpe um über 50% günstiger als beim Wettbewerb.

Jetzt Wärmepumpe bei deinem regionalen Meisterbetrieb kaufen:

Quelle für Strompreise: Strom Report https://strom-report.com/strompreise/strompreisentwicklung/

Quelle für die Werte: GEG ; Effizienshaus-online

Magazin

Weitere Artikel aus unserem 1KOMMA5° Magazin:

0